Effizienz steigern – Erlösverluste vermeiden

Die stetig wachsenden Anforderungen, bedingt durch die gesetzlichen Änderungen, stellen eine enorm große Herausforderung für die Kliniken dar. Der ORBIS MDK Monitor (MDKM) unterstützt Sie dabei, diese Herausforderungen mühelos zu meistern. Der ORBIS MDK Monitor bietet bei der lückenlosen und strukturierten Dokumentation von Prüfanfragen, MD-Verfahren und Falldialogen die optimale Unterstützung.

ORBIS MDK Monitor - Anforderungen wirtschaftlich gewachsen sein.

Steigern Sie die Effizienz bei der Bearbeitung von MD-Anfragen und arbeiten Sie zielorientiert, indem Sie Ihren Erlösverlust durch den direkten Vergleich von Ihrem Originalfall und dem Kassenfall im Auge behalten und gegensteuern. Kein unnötiger Streitwertverlust mehr durch die Fristenüberwachung! Profitieren Sie von der Verzahnung unserer ORBIS-Module, indem Sie Ihrer Kodierprüfung mit einem Mausklick die belegbaren Ressourcen aus Assisted Coding zufügen und Sie Ihre Versand­mappe mit den Dokumenten aus der MD-Zusammenfassung befüllen oder bequem Ihre §301 Daten übernehmen.
Runden Sie den Workflow ab, indem Sie unser Dokumentenmanagement System HYDMedia mit einbinden. Mit HYDMedia können sämtliche fallbezogenen Daten sowie der Schriftverkehr mit dem LE-Portal voll automatisch ausgetauscht und verwaltet werden.

Umfang des ORBIS MDK Monitors

  • Vorgangsübersicht
  • Vorgang
  • Vorgangsdokumentation
  • Fristendokumentation aus dem Vorgang
  • Fristendokumentation aus der Vorgangsdokumentation
  • §301 INKA Versand über die Fristendokumentation
  • Arbeitslisten-Export möglich
  • Empfang und Weiterverarbeitung von KAIN Nachrichten im Vorgang und der Fristendokumentation
  • Individuelle Workflowabbildung
Krankenhauszukunftsgesetz

Verzahnung innerhalb von ORBIS

Der ORBIS MDK Monitor bietet getrennte Vorgangsmasken für z.B. ambulante und stationäre Fälle. Dabei ist ein Fallstatuswechsel von »stationär« in »ambulant« optimal abbildbar.

ORBIS MDK Monitor – Die Vorteile auf einen Blick
  • Vollständige Integration in ORBIS
  • Aufruf und Anzeige von Inhalten aus HYDMedia
  • Scanfunktion
  • Absprung in diverse ORBIS-Module
  • Integration der §301 Nachrichten
  • Anzeige und Verarbeitung von Informationen aus dem LE-Portal
  • Integration der Briefschreibung
  • Verknüpfung mit Assisted Coding und somit Sicherstellung der Aufwände (Dokumentation)
  • Simulation im ORBIS DRG Workplace zur Darstellungdes Prüfverlaufs
  • Individueller Workflow
  • Maximale Flexibilität durch Konfigurationsmöglichkeiten
  • Individuelle Workflow Konfiguration (Arbeitsschritte, Status, Wiedervorlage)
  • Nutzung von individuellen Kundenformularen
  • Workflow-Unterstützung
  • Keine manuelle Fallanlage notwendig
  • Automatische Ableitung und Übernahme von KAIN Nachrichten
  • Versand von INKA Nachrichten aus der Dokumentation möglich

Weitere Informationen finden Sie unter:

ORBIS MedCo

HYDMedia

HCe Smart MD Controlling